Fakten

Gesundheit - Überwachung - Haftung

Gesundheit

  • Die unsichtbaren Wellen in der Luft sind kleiner und kürzer.
  • Sie dringen bis unter die Haut oder bei Kindern auch in den Kopf ein.
  • Immer und überall ein superschnelles Internet birgt ein grosses Sucht-Risiko.
  • Durch Sucht und Überforderung können unzählige psychische Erkrankungen entstehen.
  • Physische Krankheiten und Probleme wie z.B.Kopfschmerzen, Krebs, Schlafstörungen, Schwindelanfälle sind Nebenerscheinungen.
  • Starke Auswirkung im psychischen Bereich.
  • Mikrowellen verändern im Körper die Zellprozesse.

Es gibt umfassende Studien über die Gefährlichkeit von 5G, aber noch keine Studien über die Ungefährlichkeit! Diese eidg. Volksinitiative möchte dies ändern.

Quelle zu Studien

Natur

Heute sind bereits die Hälfte aller Vogelarten bei uns bedroht und die Insekten sind um 70% zurückgegangen.

  • 5G ist eine Gefahr für alles Leben auf diesem Planeten. Es zerstört z.B.auch das Immunsystem der Bäume, so dass diese alle absterben. Genauso gefährdet es die Tierwelt.
  • Honigbienen ziehen schon bei niedriger Strahlung sofort aus, auch wenn sie noch kein neues Zuhause haben. Oder sie finden den Heimweg nicht mehr.
  • Für einen wirklich guten Empfang müssten in der ganzen Schweiz gegen hunderttausend Bäume abgeholzt werden.
  • Weitere gravierende Umweltschäden würden in den Herstellungsländern der Elektrogeräte entstehen

5G ist eine Gefahr für alles Leben auf diesem Planeten. Auch das Immunsystem der Bäume. Genauso gefährdet es die gesamte Tierwelt.

Privatsphäre und Datenschutz

5G-Signale sollen private Räume durchdringen:

  • Man kann den Strahlungen nicht mehr ausweichen.
  • Die 5G-Technologie soll Gegenstände jeder Art vernetzen.
  • Viele dieser Gegenstände sind mit Kameras ausgerüstet.
  • Die elektronischen Bauteile und Software stammen meistens aus Fernost.
  • Es ist für den Nutzer und auch Informatik-Spezialisten unmöglich von allen Daten zu wissen, wohin sie fliessen.
  • Der Bund hat keine Mittel, um die Anschaffung von neuen Mobilfunk-Antennen zu überwachen.

 

u

Haftung

  • Wer bezahlt Schadenersatz bei nachweislichen gesundheitlichen Beschwerden?
  • Keine Versicherung, springt in diesem Fall ein.
  • Auch die Mobilfunkbetreiber können keine Versicherung für Schäden durch 5G-Strahlung abschliessen.

Diese eidg. Volksinitiative „Mobilfunkhaftung“ möchte dies ändern.

Interessanter Artikel dazu

Elektroschrott

  • Der neue Mobilfunkstandard soll hauptsächlich für die Vernetzung von Gegenständen dienen.
  • Es müssten Millionen neue Elektrogeräte und Sendeanlagen hergestellt werden.
  • Dies verursacht in den Produktionsländern Unmengen an CO2.
  • Nicht zu vergessen ist der enorme Stromverbrauch der 5G-Antennen.

Tausende junge Menschen nehmen an Klimademos teil und 5G löst einen Elektroschrott aus!

Ortsbild

5G ist nur funktionsfähig mit mindestens alle 150 Meter einer Sendeanlage.

  • Nach jedem fünften Haus eine Antenne.
  • Die Antennen versperren die Aussicht und verunstalten das Ortsbild.
  • Im zweiten Ausbauschritt sind den Strassen entlang zusätzliche Antennen und noch höhere Frequenzen geplant, damit selbstfahrende Autos möglich würden.

Bäume sind Hindernisse für 5G, da sie die Strahlungen unterbrechen. Sie müssen weichen.

Grenzwerte

5G-Antennen sind adaptive Antennen, d.h. eine Antenne mit 64 Sendern…

  • Die Strahlen sind unregelmässig.
  • Grenzwerte werden für 5G Antennen anders berechnet als für „normale“ Antennen.
  • Bis heute gibt es jedoch keine Richtlinien, wie sie berechnet und gemessen werden.
  • Adaptive Antennen übersteigen regelmässig und stark die jetzigen Grenzwerte.
  • Der Gesunheitsschutz und das Vorsorgeprinzip ist stark untergraben.

Quelle

Nutzung als Waffe

  • Bereits in den 1930er-Jahren wurde die elektromagnetische Strahlung als Waffe erforscht.
  • Es ist theoretisch möglich, mit gewissen Frequenzen Gedanken, Emotionen, Handlungen und Körperfunktionen von Menschen und Tieren zu manipulieren.
  • Zudem können mit der 5G-Technologie Gegenstände oder Fahrzeuge ferngesteuert werden.

5G ist perfekt für eine Totalüberwachung der Bevölkerung.

Alternative zu 5G WLAN

  • 5G ja aber über Glasfasernetz. Sunrise und Salt machen es vor.
  • Wer ein 5G WLAN im Haus oder Betrieb möchte/braucht, kann dies in-house installieren.
  • Lichttechnologie fördern.

Das grösste Wachstum erwartet die Swisscom im Video-Streaming. Für die Unterhaltung im positiven und negativen Sinn brauchen nicht alle bestrahlt werden.

ASTU (Schweierische Verband der Telekommunikation) versucht Fakten lächerlich zu machen

Der schweizerische Verband der Telekommunikation (ASUT) hat im März 2019 einen Faktencheck zu 5G veröffentlicht, der so falsch ist, dass er nicht unbeantwortet stehen gelassen werden kann.

Faktencheck und die andere Wahrheit dahinter